From the Hearts to the Hearts.

635 Herz-Operationen sind sechshundertfünfunddreißig Kinder die leben und eben so viele Familien, die darüber mehr als nur Freude empfinden. Diese Freude erinnert uns immer wieder, an unsere Verpflichtung, mit Ihrer Hilfe weiterhin herzkranken Kindern beizu-stehen, die durch Agent Orange gehandicapt zur Welt kamen.

Agent Orange, hochgiftig und verantwortlich für Herz-Fehler u.a.

Agent Orange, auch „Regen der Vernichtung“ genannt, wurde im Vietnam Krieg von der US - Air Force versprüht und lies den Urwald verdorren. Nach wie vor  zeigt es seine verheerende Wirkung: als genetische Zeitbombe. Hunderttausende sind seit Endes des Vietnamkrieg an den Agent Orange Folgen gestorben. Schätzungs-weise zwei bis drei Millionen Vietnamesen, aber auch ehemalige US-Soldaten und deren Kinder, kämpfen mit den Spätfolgen.  

Mißbildungen, selbst in der 3. Generation

Der Anstieg gehandicapter Kinder in Vietnam erschreckt: Deformierte und fehlende Gliedmaßen, offenes Rückgrat, Lähmungen, schwere Hirnschäden und die Zunahme schwerer angeborener Herzfehler. Ohne Operation haben diese Kinder kaum eine Lebenschance. Ihre Eltern kein Geld für die OP. Oft haben sie nicht einmal genug zu Essen für ihre kranken Kinder. In Kinder-Kardiologen und Kliniken, in Vietnam operieren für einen Bruchteil der Kosten, wie sie bei uns üblich wären, Agent Orange geschädigte Kinderherzen.

Der Kinderstern steht für das Recht auf  medizinische Hilfe,  “From the Hearts to the Hearts“

Details >>  www.stiftungwhh.de