Agent Orange und die Folgen nach 3. Generationen

25. Februar 2010

Hallo liebe Leser,

heute kurz und schmerzlos.

Heute am Donnerstag dem 25.02.2010 war ich mit Claus Ruff, Bui Thi Mai Lien, Bui Quoi Toan und dem Fahrer Tai Nguyen in Cu Chi. Dieser Ort liegt etwa 70 km nordwestlich von Saigon. In der Nähe von Cu Chi war das südliche Ende eines über 200 km unterirdischen umfassenden Tunnelsystems, welches der Vietkong, während des Indochinakrieges und des Vietnamkrieges strategisch nutzte. Deshalb war das Gebiet im Vietnamkrieg besonders den Luftangriffen der Amerikaner ausgesetzt, die das Gelände mit Napalmbomben bewarfen und es mit dem Entlaubungsmittel Agent Orange besprühten.

Im Gebiet um Cu Chi besuchten wir sechs junge Menschen die mit Folgeschäden der Besprühung, durch Agent Orange, teilweise mehr als dreißig Jahre später, geboren wurden. Also, wir sprechen von Opfer der zweiten bzw. dritten Generation.

Das was ich heute gesehen habe möchte ich hier jetzt nicht wiedergeben und noch einmal alle Details wachrufen. Außerdem gibt es heute auch keine Fotos.

Ich melde mich wieder.

Reda El Scherif 

Feedback, dann schreiben Sie uns.

Bookmark and Share